Archiv

3 Wochen in UK

Hallo ihr lieben,

ich bins endlich mal wieder. es tut mir wirklich leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber man wird hier einfach tag und nacht gefordert. es gibt soviel neues und alles ist so ganz anders als daheim...und damit meine ich nicht nur das essen :-) man ueberlebt es, ist alles was ich dazu sagen kann. zum glueck gibts hier auch maggi und burgerking, indian takeaways und fish und chips..

die sprache versteht man sehr gut, die briten reden schoen ordentlich, wenn man in der richtigen gegend ist, natuerlich...manchmal steht man aber doch im laden an der ecke und du wirst vom pakistanischen inhaber irgend etwas gefragt und hoffst wenn du ja sagst, dass du dann genau das bekommst, was du willst...als ich angekommen bin, dachte ich noch: "hey, so schlecht ist dein englisch gar nicht, du bekommst was du willst, die leute verstehen dich und alle sind zufrieden" aber je laenger man hier ist, desto haeufiger moechte man natuerlich erfolge sehen und vor allem den britischen akzent nachahmen. tja, ganz ehrlich, es gibt bestimmt nichts schwierigeres als das!! ich bin die ganze zeit am ueben und allmaehlich, ganz allmaehlich wirds...

tja nun zu den kindern. mit denen habe ich mir ganz schoen was eingebrockt, fuer die die es noch nicht wissen: ich habe zwei maedchen (4 und 6 Jahre) zu beaufsichtigen. ein sack floehe in schach zu halten waere weitaus einfacher. die kleinere von beiden ist der engel, unkompliziert, froehlich und liebenswert. die groessere ist der teufel, fordernd, hinterhaeltig, frech und unverschaemt. mit ihr ist es verdammt schwierig und ich bin jedesmal froh, wenn sie irgendwas gefunden hat, womit sie sich allein beschaeftigen kann...

meine arbeitstage sind hier uebrigens sehr gechillt! nur vier tage die woche... ich kann jeden tag ausschlafen und muss die kinder ab drei uhr von schule und kindergarten abholen, sie baden, mit ihnen spielen und dann kommen auch schon die eltern und es gibt essen. gottseidank muss ich hier nicht kochen, was wohl fuer alles das beste ist :-)

so und nun zu london; london ist die geilste stadt ever. man spricht hier ueber 300 sprachen, also hier ist echt jede kultur vertreten. die jungen leute sind alles fashiovictims also modemaessig ist das hier der absolute supergau. worte, die mir zu london einfallen sind bunt, schrill, gay, laut, stinkig, stylish, voll und hektisch.

ich denke das wars jetzt erstmal wieder, ich treff mich jetzt mit den anderen au pairs, die uebrigens alle sehr sehr nett und alles aus deutschland sind, leider keine einzige aus dem schoenen deutschen sueden...

meine lieben, machts mal gut, passt auf euch auf, geniesst die wiesn, trinkt ne mass fuer mich mit, wir sehen uns bestimmt an weihnachten, denn ich komme im dezember fuer zwei wochen heim.

also lieben gruss aus london, eure kathi

22.9.06 15:07, kommentieren