Archiv

1 Monat in London

Hallo ihr lieben!

ich bins mal wieder! ich habe mal wieder wochenende, d.h ich muss mich nicht um die kinder kümmern und kann machen was ich will. das genieße ich auch sehr, denn eine 4 und eine 6 jährige im doppelpack sind nicht ohne. von den beiden wird man ziemlich auf trapp gehalten. besonders die hiesige kindererziehung war mir von anfang an ein rätsel, bis ich dahinter gekommen bin, dass es hier überhaupt gar keine erziehung gibt...naja dann dachte ich mir natürlich, naiv wie ich war, das muss sich schleunigst ändern, es kann ja nicht sein, dass die beiden mit den fingern essen und dauernd an ihren daumen lutschen. ich hab mir ziemlich die zähne an ihnen ausgebissen und bin auf radikale ablehnung gestossen. auf deutsch: ich bin kläglich gescheitert.

inzwischen habe ich alle meine guten vorsätze über bord geworfen und lass den kindern oft einfach ihren willen. es sind ja doch nur kinder und wir haben beide mehr davon, wenn sie das machen dürfen, was sie wollen. es gibt keine tränen, kein gejammere und keine zwergenaufstände mehr. seitdem lebt es sich ehrlich gesagt einfacher. trotzdem holt mich nach dem dritten schokoriegel meist das schlechte gewissen ein und ich denke mir, also das reicht ja nun doch! aber keine chance!

ich kann euch sagen au pair sein ist um einiges komplexer, als man sich das so vorstellt. es ist eine einzige gradwanderung. man hat eine riesen verantwortung (die mir teilweise zu hoch ist, v.a. wenn ich mit den beiden und einem kinderwagen auf die londoner verkehrstmittel angewiesen bin- schrecklich!) und man muss in der lage sein, blitzschnell entscheidungen zu fällen und möglichkeiten abzuwägen. ich habe angefangen viel praktischer zu denken und sobald ich mit den kindern das haus verlasse, bin ich für fast alles gewappnet, v.a. für regengüsse. also ich wusste ja, dass es in london viel regnet, aber so viel???? wo kommt nur das ganz wasser her?

die nächsten wochen werden übrigens um einiges entspannter, weil meine gastfamilie (mit kindern) für drei wochen nach australien fliegt (jippieh) die ersten partys werden bereits geplant! ich haette euch alle so gerne hier, dann koennten wir ordentlich feiern (das haus ist groß! ;-)) Aber das holen wir weihnachten nach, wenn ich nach münchen komme (20.-31-dezember)

meine lieben, ich hoffe es geht euch gut! passt auf euch auf!

liebe grüße aus london eure kathi xxx

7.10.06 13:03, kommentieren

Ich mal wieder!

Hallo meine Lieben!

Ich hoffe es geht euch allen gut!! Mir ist irgendwie recht langweilig. Meine Gastfamilie ist vor zwei Tagen nach Australien geflogen. Naja und da bleiben die jetzt auch erst mal drei Wochen. Ich darf in der Zwischenzeit das Haus hüten. Ganz ehrlich: ich habs mir toller vorgestellt. Mir ist rihctiggehend langweilig. Die anderen Aupairs müssen ja alle arbeiten, d.h. ich bin voll auf mich allein gestellt. Tagsüber geht das alles ja noch, da kann man sich in London beschäftigen. Aber nachts ist die Hölle!! Ich hab einfach so Panik, dass die Alarmanlage nachts losgeht und irgendjemand bei uns in der Küche steht (Horrorvision!). Aber ich werd das schon irgendwie schaukeln!

Aber sonst ist alles in Ordnung! Es wird allmählich Herbst hier, die Blätter färben sich, die Sonne scheint. Das muss man echt genießen, bevor der lange graue Winter ansteht. Die Geschäfte packen schon langsam ihre Weihnachtsdeko aus, besonders Harrods! Ich hab ja echt gedacht ich seh nicht richtig, aber Harrods hat sich richtig ins Zeug gelegt. Überall hat es gefunkelt und geglitzert...Die Londoner sind eindeutig bereit für Weihnachten- ich auch! Ich freu mich wie ein Schnitzel auf den 20. Dezember, wenn ich nach Hause komme. Die anderen Aupairs und ich, wir zählen schon die Wochen (noch 10!!!).

Ich hoffe bei euch ist alles klar und es geht euch allen gut! Hat die Uni eigentlich schon angefangen?

Gaaaaaanz liebe Grüße aus dem wunderschönen London!

Ich vermisse euch! Eure Katie 

 

12.10.06 10:40, kommentieren

Die letzten Tage!

Huhu!

Ich habe mir jetzt vorgenommen richtig regelmäßig zu schreiben!

So also hier bin ich!

Ich erzähle euch mal einfach so, was ich in den letzten tagen so erlebt habe. Das ganze wochenende über hat mirya (aus hamburg) hier geschlafen. wir verstehen uns total gut und hatten super viel spaß. am samstag sind wir zusammen mit meiner sprachschule nach cambridge gefahren (wir mussten um sechs aufstehen, sind aber erst um halb drei ins bett-wir waren also nicht allzu fit!). zu cambridge kann ich nur sagen, dass es wunderschön dort ist. es gibt dort 32 unis, die alle ein schweinegeld kosten. jedes college (wie man die hier nennt!) hat einen eigenen campus und da cambridge um 1200 enstanden ist, sehen die gebäude, also eigentlich die paläste auch demenstprechend aus. es gibt dort nur fahrräder und fast keine autos, weil die studenten keine haben dürfen. (man fühlt sich daher wie in amsterdam und muss teilweise um sein leben bangen!).

Abends wollten wir uns eigentlich dvds aus der videothek ausleihen, wobei wir an der britischen bürokratie gescheitert sind! man braucht eine kreditkarte, um sich eine stinknormale dvd ausleihen zu können. das muss man sich mal vorstellen, ich brauche eine kreditkarte dafür! ich dachte echt ich spinne!

naja wir haben uns aber nicht unterkriegen lassen und trotzdem gute laune gehabt, denn wir wussten ja, am nächsten tag gehts zum hiesigen IKEA. tja und da waren wir dann auch (hat sogar sonntags geöffnet!!!). ich bin ehrlich: wir haben uns das erste mal hier richtig zuhause gefühlt. glücksgefühle, heimweh und kaufrausch kamen auf. naja man kann sich denken, dass wir erstmal kräftig geshoppt haben!!!

ja soviel dazu, ich hoffe es geht euch allen gut!! ich vermisse euch, passt auf euch auf! liebe grüße aus london, eure katie xxx

17.10.06 20:01, kommentieren

Na ihr lieben! ich hoffe es geht euch allen gut?

Mir gehts ganz gut. Ich habe ja immer noch sturmfrei-bis Sonntag noch. Ganz ehrlich: langsam reichts! Was sich am Anfang noch nach absoluter Entspannung und Ruhe angefühlt hat ist jetzt pure Langeweile und Einsamkeit! Klar, ich versuch mich so gut es geht den ganzen Tag zu beschäftigen. Habe auch schon echt viel von London gesehen, aber ich möchte doch mal wieder arbeiten (hätte nie gedacht, dass ich das mal sage!). Wenn ich die Kinder dann wieder jeden Tag an der Backe habe, dann werde ich sehnsüchtig an die Zeit denken, als ich den ganzen Tag noch machen konnte, was ich wollte...

Die anderen Au-Pairs haben leider auch keine Zeit, da hier momentan Herbstferien, also Half Term ist (wie man das hier nennt). Sie sind entweder mit den Familien in den Urlaub gefahren, wie meine liebe Ingrid, die sich momentan in einem Kaff kurz vor Amsterdam rumtreibt. (schön holländisch lernen, Ingrig, gell!! ) Oder Mirya, die den ganzen Tag ihre drei Jungs hier beschäftigen muss und daher auch keine Zeit hat. (Süße versuch aber trotzdem nach den radelnden Piloten Ausschau zu halten!!!)

Aber ab Sonntag bin ich ja auch endlich erlöst und ich muss mich wieder um die Rasselbande kümmern, jaaaaaah!

Ansonsten freue ich mich riesig auf den 19.November, weil mein Papi dann geschäftlich nach London muss und ich ihn nach langen 3 Monaten endlich wieder sehen darf. Naja und dann sind es nur noch 4 Wochen und ich komme nach München! Endlich! Also wenn man das mal so betrachtet, dann dauerts gar nicht mehr lange bis Weihnachten!

So meine Lieben, ich geh jetzt in die National Gallery, bisl Bilder gucken. Hier regnets nämlich und bei so nem Wetter ist man ja praktisch dazu verpflichtet ins Museum zu gehen!

Ich vermiss euch alle ganz schrecklich! Passt auf euch auf! Liebe Grüße von eurer Kathi xxx

1 Kommentar 25.10.06 11:48, kommentieren