Archiv

Wie die kleinen Kinder!

Mei ihr Lieben, ich hatte ein so schönes Wochenende! Davon muss ich euch dringend berichten!

Am Freitagabend kamen Ingrid und Mirya her, denn ich musste babysitten-was für eine Seltenheit. Darüber bin ich ehrlich gesagt aber ganz froh, ihr werdet gleich erfahren warum... Wir Mädels wollten eigentlich eine gemütliche DVD-Nacht veranstalten (hatten auch schon 3 DVDs und Süßigkeiten beschafft). Doch daraus schien erst einmal nichts zu werden, da Immy und Jemima absolute :"Wo-ist-meine-Mama-Panik????" schoben und ich echt Mühe hatte, die beiden ruhig zu bekommen. Nachdem ich beide dann in Fran und Grims Bett verfrachtet habe, schien auch alles soweit in Ordnung. Jemima fiel binnen 2 Minuten in den Tiefschlaf-aber Immy hat so fürchterlich geweint. Schließlich hat sie mir so leid getan, dass ich sie mit hoch in mein Bett genommen habe. Tja wir wollten ja eigentlich unsere DVDs anschauen, stattdessen aber haben wir das Lich ausgemacht und für Immy alle so getan, als würden wir auch schlafen gehen müssen. Widererwartend hat das auch funktioniert, Immy ist eingeschlafen-doch was war mit unseren DVDs?? Also, nachdem Immy tief und fest im Schlummerland war, habe ich sie runter ins Elternbett getragen. Auf halbem Weg wurde sie dann wieder wach-war ja klar! Naja und dann bin ich schließlich mit ins Ehebett und hab mich schlafen gestellt (das war vielleicht seltsam-ich mag meine Gasteltern ja echt gern, aber irgendwo hört die Liebe auch wieder auf...) Das süße an der ganzen Sache war, dass Immy sich ganz dicht an mich gekuschelt hat und immer wieder die Augen geöffnet hat, um nachzusehen, ob ich auch noch wirklich da bin. Jedenfalls ist sie dann nach einer halben Stunde auch endlich eingeschlafen und wir konnten endlich mit unserem ersten Film anfangen: Fluch der Karibik, den allerdings Mirya ziemlich einschläfernd gefunden haben muss, denn auf einmal schnarchte es zwischen Ingrid und mir etwas. Da haben wir dann beschlossen, es gut sein zu lassen und sind auch in unsere Betten.

Am Samstagmorgen sind wir zu Ingrid nach Hause und haben dort mit Annika (ein früheres Au Pair von Ingrids Familie, die gerade auf Besuch da ist) gefrühstückt und dann gings auch schon raus nach London. Erst ins Geffrye Museum in Nordlondon, dann zum Spitalsfield Market (der leider geschlossen war) und dann noch durch die nähere Umgebung der Liverpool Street. Abends waren wir dann wieder bei Ingrid (babysitten) und am Sonntag haben wir uns dann am Tottenham Court getroffen. Bis Mirya und ich allerdings dort angekommen sind, sind fast 90 Minuten draufgegangen (London´s Busse sind echt verdammt unzuverlässig am Wochenende!) Naja und ab da ging dann unser Marathonspaziergang los. Die Charing Cross Road runter, Soho, Picadilly Circus, Leicester Square, Trafalgar Square, St. Martin in the Fields, Embankment, London Eye, Westminster, Big Ben und wieder Picadilly Circus. Der Höhepunkt des Tages war eindeutig erreicht, als wir am London Eye ein Kinderkarussell entdeckt haben. Keine Frage, da mussten wir rein. Naja und so sind Mirya, Ingrid und ich auf die quietschbunten Pferdchen gestiegen und haben sehr viel Spaß gehabt-vor allem weil wir dabei einen saugeilen Blick über die Themse, zum London Eye und Big Ben hatten. Schöner hätte der Tag echt nicht enden können!

Tja und heute ist mal wieder Montag-es regnet, alles ist grau, es ist kalt und ich freu mich so sehr auf Zuhause. Nur noch 9 Tage-ich kanns kaum glauben-nächste Woche fliege ich schon wieder-jippieh!

Morgen steht hier erstmal Kindergeburtstag und Krippenspiel an und dann ist meine Woche eh schon wieder fast rum!

So meine Lieben, ich wünsch euch ne schöne Woche! Ich hoffe es geht euch allen gut?!

Ganz liebe Grüße von eurer Kathi 

2 Kommentare 11.12.06 11:41, kommentieren

Peinlich, peinlich!

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe es geht euch allen gut?

Ich habe mir gestern vielleicht was geleistet...Hab doch vor versammelter Mannschaft gestern abend gesungen. Wie es dazu kam? Nun ja, gestern war ja Jemima's Geburtstag (7 Jahre alt ist sie geworden) und wir hatten abends die ganze Familie zum Supper da, also plus Granny und Grandpy. Es gab ein riesen Essen, wir alle haben richtig geschlemmt und dann kam die Torte und wir haben Happy Birthday gesungen. Tja daraufhin wurde ich dann gefragt, wie wir denn das Happy Birthday in Deutschland singen wuerden. Naja und dann, ehe ich mich versah, wurde ich fast gezwungen "Heute soll es regnen, stuermen oder schneien..." zu singen. Und ich habs gemacht! Meiner Stimme war zwar hie und da ein kleines Zittern zu entnehmen, doch das hat mir keiner krumm genommen und alle fanden es ganz toll. Ich kann euch sagen, dass war vielleicht komisch auf einmal deutsch zu singen und das auch noch vor der ganzen Familie. Aber ich bin ehrlich, ohne die zweieinhalb Glaeser Weisswein vorneweg haette ichs nicht gemacht. Bloederweise fanden das die Kinder mit dem Singen so toll, dass ich heute gleich wieder durfte. Da hab ich mir ganz schoen was eingebrockt...

Das ganze hat aber auch sein Gutes, denn meine kleine Immy meinte nach meinem Staendchen, dass sie mich furchtbar lieb haette und dass ich das beste Au Pair auf der ganzen Welt sei. Daraufhin meinte Fran nur: "Ja und da hast du recht, Imogen!" Ach ich bin toll! Sowas macht einem wieder bewusst, wie gerne man doch diese Menschen hat und wieviel Spass hier die Arbeit macht!

Ach meine Lieben, dass wars jetzt erstmal wieder. Meine Maedels kommen gleich.

Aber es sind nur noch 7 Tage (eigentlich 6, weil der heutige gar nimma zaehlt!) Bis bald! Ihr fehlt mir! Eure Kathi xxx

13.12.06 21:18, kommentieren

Wie sollen die nur 10 Tage ohne mich klarkommen???

Freunde, jetzt habe ichs fast geschafft, nur noch 2 Tage, dann gehts ab in die Heimat!

Jetzt muss ich mich aber erstmal noch um meine Gastfamilie hier kümmern. Manchmal frage ich mich echt, wie die vor meiner Zeit eigentlich irgendwas gebacken bekommen haben. Also denkt jetzt nicht: "Mei Kathi, Einbildung ist auch ne Bildung!" Aber ihr kennt die Grimwades nicht. So einen Chaotenhaufen habt ihr noch nie getroffen, dass schwöre ich euch! Am Freitagabend zum Beispiel kam unser super-neue, super-schicke Ofen und wurde eingebaut. Nachdem der Installateur ihn eingebaut hatte, standen Fran und Grim wie die kleinen Kinder vor diesem Ofen und haben sich ein Loch in den Bauch gefreut. Als es aber darum ging die Pizza aufzuwärmen schossen mir tausende von Fragezeichen entgegen. Knöpfe wurden gedrückt, es wurde geflucht, die Anleitung gewälzt und allgemeine Ernüchterung machte sich breit. Tja wenn ich nicht im letzten Moment vorbeigekommen wäre, um die rettende Tastenkombination zu drücken, die den Ofen schließlich anschmiss, dann würden sie heut immer noch dastehen. Diese Familie hat einfach überhaupt kein System was ihr Leben angeht. Das sie morgens sich überhaupt anziehen und ihren Kopf nicht zu Hause vergessen grenzt an ein Wunder!

Letzte Woche zum Beispiel kam Grim vormittags von einem Meeting aus den USA zurück. Er hat extra einen früheren Flieger genommen, um rechtzeitig zum Krippenspiel seiner ältesten Tochter zu kommen. Wie er das nur hinbekommen hat? Mit zweistündiger Verspätung konnten wir uns dann auch endlich auf den Weg machen. Im Auto musste ich ihn schließlich an seine ganzen Termine erinnern, die die Woche noch anstehen würden. Ich kam mir echt wie seine Chefsekretärin vor, als in der Schule auf einmal eine Frau uns zuwinkte und er mich fragte: "Gehen Fran und ich am Samstag zu ihrer Dinnerparty?" Ich dachte echt ich höre nicht richtig.

Naja und jetzt frage ich mich natürlich, wie die das die nächsten 10 Tage nur ohne mich durchhalten. Sie werden den Ofen nicht ankriegen, vergessen wann die Kinder ihren letzten Schultag haben, ob und wann der Hamster das letzte mal gefüttert wurde und wo die Kochtöpfe stehen. Das ist ürbigens kein Witz! Grim hat mich schon manchesmal heruntergerufen, nur damit ich ihm helfe diesen einen, ganz bestimmten Topf zu finden, der meistens da steht, wo er immer steht. Im Kochtopfschrank...

Das totale Chaos wird bestimmt über mich hereinbrechen, wenn ich am 31. hier die Haustür öffne, aber das ist mir momentan sowas von Schnuppe! Ich freu mich einfach nur riesig auf Mittwoch-wenn ich endlich, endlich heimkomme!

Meine Lieben, bis ganz ganz bald-jetzt dauerts echt nimma lang!

Ihr fehlt mir! Eure Kathi

 

1 Kommentar 18.12.06 11:38, kommentieren

Heimweh!

Ach ihr lieben, jetzt bin ich noch nicht mal 10 Stunden in London und das Heimweh plagt mich schon aufs schlimmste. Ich hatte wundervolle 10 Tage in München, die leider viel zu schnell vorbei waren. Irgendwie habe ich das Gefühl es zu Hause nicht genug genossen zu haben. Und jetzt sitz ich hier ganz alleine im Haus und warte darauf das Ingrid mich anruft und wir gemeinsam Silvester feiern. Natürlich: das klingt ganz toll und ich freue mich auch irgendwie drauf, aber mir geht es im Augenblick so schlecht, ich möchte nur noch heim nach München. Ich weiß, ich weiß, am Anfang, im September gings mir hier ja auch total schlecht und ich hab mich letztendlich so gut hier eingelebt, jetzt ist das also nur noch eine Frage der Zeit, bis es mir wieder gut geht.  Momentan kann ich mir nichts tolleres vorstellen als meine Koffer wieder zu packen und nach München zurück zu fahren!

Ach ihr lieben, seid froh, dass ihr nicht solche Probleme habt und ordentlich und glücklich Silvester feiern könnt. Darum beneide ich euch! Ich hoffe ihr denkt ein bisschen an mich-dann gehts mir bestimmt bald besser!

Ich vermisse euch! Frohes Neues! Eure kathi xxx

2 Kommentare 31.12.06 19:02, kommentieren