Scotch-Egg Explosion

Hallo ihr Lieben!

Ich kann euch sagen, uns ist am Wochenende was passiert-unfassbar! Das glaubt ihr mir nie! Am Samstagabend haben wir uns mal wieder alle bei Ingrid getroffen. Um etwas Abwechslung in die allwöchendlichen Babysits zu bekommen, dachten wir uns: Kochen wir uns doch mal was! Und zwar indisch! Gesagt getan, wir also auf zu Sainsbury´s und erstmal lecker eingekauft. Da wir aber nicht einfach irgendwas essen wollten, sollte es etwas besonderes werden. Also Starter, Main Course und Pudding. Letzteres war auch absolut kein Problem, nur der Starter sollte uns noch zum Nachdenken bringen. Es sollte nämlich Scotch Eggs zur Vorspeise geben. Kurze Definition: Scotch Eggs sind gekochte Eier in einer panierten Schweinefleischummantelung, die wie Schnitzel oder Fleischpflanzerl schmeckt. Wir nennen das ganze einfach nur kurz: Schweineei!

Hört sich, ich gebs zu, echt widerlich an, aber es ist wirklich lecker. Ingrid und ich hatten sie uns am Freitag schon mal gekauft, nachdem wir immer Leute in der Tube gesehen haben, die sowas essen. Da dachten wir uns, probieren wir mal! Ist auch echt lecker, kalt. Am Samstagabend jedoch wollten wir es wagen und sie vor dem Essen warm machen. Das kann und darf man auch, steht auf der Packung!!!! Nur eben nicht in der Mikrowelle, so wie wir uns das dachten, sondern im Ofen und zwar für 30 Minuten. Das schiein uns einfach zu lang, wir hatten einen Bärenhunger und es war schon ungefähr 21 Uhr. Also dachten wir uns, wir sind ja Au Pairs und die denken immer praktisch und sind eh "microwave-addicted" stecken wir die Scotch Eggs doch einfach für 5 Minuten in die Mikrowelle. Gesagt getan, die Eier lagen dann auch absolut lecker auf unseren Tellern und Ingrid will mit ihrem Messer das Ganze aufschneiden, was sich als richtig schwierig erwies, da die ganze Geschichte, wie ein alter Luftballon irgendwie gummiartig immer nur nachgab. Also zack mit der Messerspitze rein und dann hatten wir das Malheur. Das Ei explodierte mit einem riesen lauten ohrenbetäubenden Knall, Eifetzen flogen in alle Richtungen (vor allem auf mich) und durch die ganze Küche. Völlig platt und unglaublich erschrocken saßen wir vier um diesen Küchentisch rum und müssen unglaublich dämlich durch die Wäsche geschaut haben. Ich bin jedenfalls wie eine Irre ins Bad geprescht, weil mein Kinn total brannte und auf einmal ganz rot wurde. Es stellte sich heraus, dass ich eine kleine Verbrennung nun am Kinn mit mir herumtrage und wir ewig brauchten den ganzen Dreck, der die Küche von oben bis unten besprenkelte wegzuputzen.

Ich sage euch, ich werde mich in Zukunft immen an die "cooking instructions" halten und die Mikrowelle weitgehend meiden!  

Ansonsten war das Wochenende eher unspannend, wir haben mal wieder fleißig Sightseeing betrieben, wie immer, noch dazu war das Wetter am Samstag dermaßen geil, dass die ganzen Frühlingsgefühle wieder ausbrachen!

Meine Lieben, ich hoffe es geht euch allen gut! Viel Glück bei allen Prüfungen!

Eure Kathi 

5.2.07 12:55

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


WB (5.2.07 18:45)
Super Story. Was macht das Kinn?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen